Kapalabhati Pranayama

Was ist Kapalabhati?

In Licht auf Pranayama von B.K.S Iyengar heisst es:

„Manche nennen Kapalabhati ein Pranayama, andere dagegen nennen es ein Kriya ( Kapala heisst Schädel und Bhati heisst Licht, Glanz)…..“

„Beide aktivieren und beleben Leber, Milz, Bauchspeicheldrüse, die Bauchmuskulatur und regen die Verdauung an. Sie klären die Nebenhöhlen und beenden Nasenlaufen. Sie erzeugen eine gehobene Stimmung….“

Kapalabhati ist eine Reinigungsatmung mit verstärkter Ausatmung.

Wie wirkt Kapalabhati?

Den Namen „Schädelleuchten” hat diese Pranayama – Übung erhalten, da viele Menschen nach einiger Übungsdauer von einem Gefühl großer Klarheit und Frische speziell im Kopf berichten.

Sehr gute Erfahrungen wurden mit dieser Reinigungsatmung auch bei verstopften oder sogar entzündeten Nebenhöhlen gemacht, die auf diese Weise wieder belüftet werden und deren Schleimhaut wieder besser durchblutet wird.

Anleitung zu Kapalabhati. So geht’s:

  • Komme in einen bequemen und aufrechten Sitz deiner Wahl.
  • Halte dir für einen ersten Versuch ein Taschentuch vor die Nase und atme leicht schnaubend so aus, als wolltest du einen lästigen Fussel aus dem Nasengang entfernen.
  • Wenn du dich ganz auf das Ausschnauben konzentrierst, wird deine Einatmung ganz automatisch erfolgen – ebenso wie beim richtigen Schnauben! Dabei wird sich ausatmend deine Bauchdecke etwas nach innen bewegen und einatmend wieder vorschnellen.
  • Wenn dir die Atemtechnik klar ist und du vor allem gespürt hast, dass du dich um deine Einatmung nicht kümmern musst, sondern dich ganz der aktiven Ausatmung widmen kannst, dann kannst du mit der eigentlichen Übung beginnen.
  • Atme dafür tief und entspannt ein und beginne dann, ganz leicht und fein schnaubend auszuatmen und automatisch einzuatmen. Mache auf diese Weise zuerst 10, dann 20, dann 30 Atemstöße – und so weiter. Halte den Oberkörper und Kopf dabei völlig unbewegt; einzig deine Bauchdecke sollte aktiv sein.
  • Halte inne, wenn du beginnst zu ermüden, und spüre noch eine Weile ruhig nach.

Übrigens: Es ist normal, dass zu Beginn die Bauchdecke Mühe hat, sich so schnell und gleichmäßig zu bewegen. Die Bewegung kann deswegen bald anfangen „zu stottern”. Mit zunehmender Übung wird das Stottern verschwinden, und du wirst deine Bauchmuskeln kraftvoll und koordiniert bewegen können.

Nach dieser Kapalabhati Pranayama Übung lege Dich in Savasana für 10 Minuten.